Mangold mit Kartoffeln und Ziegenkäse

Der erste Mangold dieses Jahres erinnert mich an den letzten des Vorjahres. Es war für uns als SoLaWü-Nachzügler das erste „Päckle“. Sebastian kündigte Mangold an. Und ich war verunsichert. Was soll ich denn mit Mangold? Und was wenn er mir nicht schmeckt? Vielleicht war die ganze SoLaWü Sache doch keine gute Idee? Einen Tag später war dieses Rezept für 2 Personen erdacht und ausprobiert und mit unserem ersten SoLaWü Essen im Bauch wusste ich: Es war eine gute Idee!


Zutaten

500 g Mangold
4 Kartoffeln
1 Ziegenkäse (z. B. als Ziegenkäserolle oder Camembert)
1 Knoblauchzehe
1/2 (unbehandelte) Zitrone
1/2 TL Honig
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Mangoldstiele von den Mangoldblättern trennen. Stiele und Blätter waschen. Die Stiele in Stücke schneiden, die Blätter grob zerteilen. Die Kartoffeln waschen und grob würfeln.

Den Ofen vorheizen (220°C Ober-Unter-Hitze, oder besser noch: Grill (wer sowas hat)).
Zuerst die Kartoffeln in kochendes, gesalzenes Wasser geben. 2 min vor Ende ihrer Garzeit die zerschnittenen Mangold-Stiele dazu geben.
Währenddessen die Schale der Zitrone abreiben. Den Knoblauch auspressen. Die geriebene Zitronenschale und den Knoblauch mit Olivenöl, Salz und Pfeffer verrühren.

Die bissfest gegarten Kartoffeln und Stiele mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen und in eine Auflaufform geben. Das eben angerührte „Dressing“ mit den Kartoffeln und Stielen vermengen. Dann die Mangold Blätter ca. 1,5 min im kochenden Wasser blanchieren und danach in der Auflaufform auf Kartoffeln und Stiele schichten. Als nächstes den Ziegenkäse in Scheiben schneiden. Die Stückchen sollten ca. 0,5 cm dick sein. Den Käse auf die Mangoldblätter legen.

Das Ganze bei 220°C im Ofen überbacken bzw. grillen, bis der Käse geschmolzen und leicht gebräunt ist. Währenddessen die halbe Zitrone auspressen. Den Zitronensaft zusammen mit dem Honig, ca. 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren. Dieses über das fertig überbackene Gemüse gießen und servieren.

Viel Freude mit unserem ersten SoLaWü Essen. Lasst es euch schmecken!
Eva

Kommentar verfassen