Ofenkürbis auf Blattspinat mit Ziegenkäse

Da ist es! Das erste Kürbisrezept auf diesem Blog 🙂
Die Erwartungen sind vermutlich hoch und ich kann euch versprechen: Dieses Gericht ist nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich ein wahrer Schmaus 🙂

Zutaten

1 Hokkaido
200 g Blattspinat
4 EL Pistazienkerne
350 g Kichererbsen
1 Bund frischer Schnittlauch
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Zitrone
100 g Ziegenkäse
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Nehmt euch zunächst den Kürbis vor: waschen, halbieren, Kerne herausschaben (funktioniert am besten mit einem Esslöffel) und das Kürbisfleisch in kleine mundgerechte Stücke schneiden. Verrührt die Kürbiswürfel mit 2 EL Olivenöl und 4 EL Pistazienkernen, würzt sie mit Salz und Pfeffer und verteilt sie auf einem Backblech. Ab in den Ofen damit. Backzeit: ca. 20 Minuten bei 200 °C.

Nun habt ihr genug Zeit für die nächsten Schritte: Den Spinat waschen und je nach Blattgröße hackt oder zupft ihr die Blätter zurecht. Die Kichererbsen waschen, die Zwiebel in feine Halbringe schneiden, die Knoblauchzehen und den Schnittlauch hacken. Gebt die Zutaten in eine große Salatschüssel und verrührt sie gut mit dem Dressing. Für das Dressing vermengt ihr 2 EL Olivenöl mit dem Saft einer ganzen Zitrone und würzt es mit Salz und Pfeffer.


Sobald die 20 Minuten Backzeit vorüber sind, holt ihr den Kürbis aus dem Ofen und serviert wird wie folgt:
Breitet den Blattspinatsalat auf einem großen flachen Teller aus, verteilt den Ofenkürbis und die Pistazienkerne darauf und bröckelt den Ziegenkäse darüber.

Ich wünsche Guten Appetit! 🙂
Sina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.