Pflanzen, Ernten, Rausreißen – ein ganzer Zyklus an nur einem Tag bei Veit Plietz

Es sind wieder zwei Wochen um, es ist wieder Donnerstag: Hofeinsatz bei Veit Plietz steht auf dem Programm. Und Petrus schickt erstmal Schmuddelwetter – aber hej, bei schönem Wetter kann ja jede*r Rad fahren. Los ging’s heute sogar eine Stunde eher – die Ferienzeit ist vorbei und eine Helferin wollte mit Bus und Bahn anreisen.

Am Hof angekommen und einen Becher Kaffee später ging es los, regenbedingt erstmal im Gewächshaus. Endiviensalat-Pflanzen stand auf dem Programm, per Hand – ohne Setzmaschine oder dergleichen. Und es galt, das bittere Grün in Reihen und Abstand von 25cm zu setzen. Klingt einfach, aber am Anfang waren unsere Reihen dann doch nicht so gerade. Die Reihen, die die beiden Gärtner fabrizierten, allerdings auch nicht … daher machten wir munter weiter und eine Portion Perfektionismus sorgte dann schon dafür, dass es ganz ansehnlich wurde.

Im Anschluss hieß es, Kürbisse zu ernten. Viele Kürbisse. Richtig viele Hokkaidos, Butternut und auch ein paar Sweet Dumpling. Erstmal sind wir zu fünft durch die Feldreihen gezogen und haben abgeschnitten was reif war. Dann ging’s zum Aufladen der Ernte mit dem Schlepper über’s Feld. Am Ende hatten wir fünf Gitterboxen voll und Martin meinte, dass eine wohl etwa 500kg wiegen dürfte. Also doch eine stattliche Menge, die wir bis zum Jahreswechsel in der VEG verzehren dürfen 🙂

Nach einer weiteren (Kaffee-) Pause wollten wir zum Ausklang des Tages noch die Stangenbohnen aus dem Gewächshaus verbannen. Die grünen Hülsenfrüchte hatten wir zuletzt vor vier Wochen beerntet – nachdem seither aber ein paar neue Schoten gewachsen waren, sammelten wir diese vor dem Rauswurf noch einmal ab. Wenn ihr nächste Woche also die letzten Bohnen der Saison in der VEG vorfindet, denkt an uns. Abschließend wurde es dann ziemlich rabiat: Pflanze oben kappen, ausreißen, die verbliebenen linkswindenden Triebe absammeln, alles ab auf die Schubkarre und final auf den Kompost damit.

Kurzum, es war wieder ein total schöner Spätsommertag (ab Mittag sogar wieder mit strahlend blauem Himmel) … um halb fünf ging’s dann für uns drei erschöpft zurück nach Würzburg.

Der nächste Hofeinsatz ist übrigens schon für kommenden Dienstag (15.09.2020) geplant 😉

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.