Grünkernbratlinge mit frischem Fenchel

Das mit dem frischen Fenchel war zugegebenermaßen gar nicht so geplant. Aber die Knolle „musste weg“ – und so landete sie kurzerhand fein gehackt in der Pfanne. Nun, was soll ich sagen? Seitdem ist sie fester Bestandteil dieses Rezepts, welches ich euch keinesfalls vorenthalten möchte.

Zutaten

300 g Grünkernschrot
120 g getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)
1 Fenchelknolle (je nach Größe auch zwei)
1-2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
5 EL Tomatenmark
3 EL Semmelbrösel
Salz, Pfeffer, Chilliflocken, italienische Kräuter

Mengenangaben für 10 -12 kleine Bratlinge ( = 3 Portionen)

Zubereitung

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Fenchelknolle halbieren, den Strunk und das Grün entfernen, und ebenfalls fein hacken.
Das Gemüse in einer tiefen Pfanne in heißem Öl andünsten.
Anschließend mit 600 ml Wasser ablöschen, die Gewürze hinzugeben und kurz aufkochen.
Dann das Grünkernschrot unterrühren, nochmals kurz aufkochen, vom Herd nehmen und für ca. 15 Minuten quellen lassen.

Währenddessen die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und grob hacken.

Nach 15 Minuten die Tomaten zusammen mit dem Tomatenmark und den Semmelbröseln unter die Grünkernmasse mischen und – am besten mit nassen Händen – kleine Bratlinge formen.

Die Bratlinge im Kühlschrank etwas auskühlen lassen und dann in heißem Öl beidseitig anbraten.

Ob als Beilage zum Salat, als veganer Patty auf eurem Burger, oder kalt am nächsten Tag im Sandwich als Mittagssnack – es schmeckt! 🙂

Viel Spaß beim Durchprobieren!
Sina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.