Falscher Kartoffelsalat

http://blog.lepanyol.com/?neoparabilnaya=cherche-femme-en-france&b8f=2b Was kann an einem Kartoffelsalat schon falsch sein? Nichts! Nur, dass hier keine Kartoffeln drin sind.
Wer sich am Ende der kalten Saison mal auf ein Gericht ohne diese nahrhafte Knolle freut, aber nicht auf den leckeren Geschmack dieses Klassikers verzichten möchte, ist mit diesem Gericht voll dabei. Zubereitungszeit etwa 1 Stunde – kommt drauf an wie schnell Ihr schnippeln könnt.

Zutaten

2 Karotten
1/4 Knollensellerie
2 Zucchini (bei Bedarf)
1 große Zwiebel
1 (grüner) Apfel
3 Eier
5 Gewürzgurken
Salz, Pfeffer
200 ml Joghurt (oder Mayonnaise)

Zubereitung

Die Eier hart kochen – mindestens 10 Minuten – anschließend abschrecken und pellen. Dabei die Möhren, den Sellerie und die Zucchini in feine Würfel schneiden. Den Sellerie und die Möhren im Wasserdampf garen – hier eignet sich hervorragend das Wasser von den Eiern. Wenn sie halb fertig sind, die Zucchiniwürfel dazu geben.
Die Eier mit der Zwiebel, dem Apfel und den Gewürzgurken fein würfeln.
Alle Zutaten zusammen mischen und mit Salz, Pfeffer und Joghurt (oder Mayonnaise) abschmecken.

Bei dem Rezept handelt es sich um eine Basis. Es kann also nach Belieben angepasst werden. Hierfür einige Beispiele:

  • Ob mehr Sellerie oder zusätzlich Pastinaken: Das Rezept kann bei den Zutaten und in im Verhältnis der Zutaten zueinender nach eigenem Geschmack angepasst werden.
  • Frisch und warm oder kalt und gut durchgezogen: der Salat schmeckt immer.
  • Der Salat kann als Hauptgericht oder als Beilage gereicht werden.
  • Mit ein wenig Übung schmeckt man kaum ein Unterschied zu einem „echten“ Kartoffelsalat 😉
  • Ein Teil der Mayonnaise (oder des Joghurts) kann durch Gurkenwasser ersetzt werden.
  • Wer statt Zwiebeln Lauch benutzt, kann den Lauch zusammen mit den Zucchinis zum dünsten geben.
  • Dill eignet sich hervorragend als zusätzliche Würzung.
  • Zum toppen bietet sich Schnittlauch oder andere Kräuter an.
  • Wer es nicht vegetarisch braucht, kann gebratenen Speck oder Schinkenwürfel zugeben.